Sheltiezucht Anjseejo-Sheltie Logo2
Unser Verein
Sheltiezucht in Bayern Anjessjo Alle Rechte bei:  Ralf Horn    info@anjessjo-shelties.de Anjessjo-Shelties Sheltiezucht in Bayern Anjessjo Anjessjo

Vor einem Welpenkauf

Anjessjo

Wühltischwelpen

Was sind Wühltischwelpen? Welpen die aus Welpenfabriken über Welpenhändler auf den Markt gebracht werden. Solche Welpen werden unter unsagbar grausigen Umständen geboren, medizinisch nicht versorgt und nicht richtig ernährt, da die Mutter durch ihren schlechten Zustand und der Mangelernährung gar nicht genügend Muttermilch produzieren kann. Diese Welpen erfahren keine Sozialisierung, sehen nichts anderes, als ihren viel zu kleinen Käfig. Sie werden viel zu früh von ihrer Mutter und ihren Geschwister getrennt. Das einzige was diese Welpen kennen lernen sind grausame hartherzige Menschen, das wird sie ihr Leben lang, das meistens sehr kurz ist, begleiten. Die Mutterhündinnen werden unter extrem schlechten Bedingungen gehalten, auch sie sehen ihr ganzes Leben lang nur das Innere ihres auch viel zu kleinen Käfigs. Sie werden regelrecht als Gebärmaschinen benutzt und bei jeder Läufigkeit gedeckt. Sie sind stark unterversorgt und traumatisiert. Welpen und Hündin werden nie einen Arzt sehen, sie werden einfach “entsorgt“ wenn etwas nicht stimmt. Diesen Welpenvermehrer ist es auch egal wenn Erbkrankheiten weiter vererbt werden oder andere Krankheiten, die in Deutschland als ausgerottet gelten, wieder verbreitet werden. Einziges Ziel solcher Vermehrer ist die Gewinnmaximierung. D.h. so viel Welpen wie möglich zu produzieren ohne Geld auszugeben. Solche Welpen werden auch nicht entwurmt, geimpft oder gechipt. Und wenn, sind solche Papiere meistens gefälscht. Jeder aus Mitleid gekaufte Welpe führt dazu, dass dutzende Welpen “nach-produziert“ werden und das Leid dieser Tiere nie ein Ende nimmt. Lesen Sie dazu bitte die Geschichte einer Zuchthündin in einer Massenzucht und die Geschichte eines Wühltischwelpen. Sie werden eine Vorstellung bekommen, was damit gemeint ist, aber vielleicht auch die eine oder andere Träne vergießen.

Wir haben Glück, uns geht es gut!!!

“Wenn ein Sheltie dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.“
So darf es nicht sein !!!
Schicksal einer Hündin in der Massenzucht In dem Stall ist es dunkel und kalt. Mein Name ist „Hund“, ich bin 4 Jahre alt und hier in Dunkelheit geboren. Um den Hals trage ich eine viel zu enge Kette mit der Nummer 286… weiterlesen
Geschichte eines Wühltischwelpen Ich weiß nicht mehr viel von dem Ort, wo ich geboren bin. Es war eng und dunkel und nie spielte ein Mensch mit uns. Ich erinnere mich noch an Mama und ihr weiches Fell, aber sie war oft krank und sehr dünn… weiterlesen
Sheltiezucht Anjseejo-Sheltie Logo2 Anjessjo Anjessjo-Shelties Sheltiezucht in Bayern
Wühltischwelpen
Sheltiezucht Sheltiewelpe Anjessjo
Was sind Wühltischwelpen? Welpen die aus Welpenfabriken über Welpenhändler auf den Markt gebracht werden. Solche Welpen werden unter unsagbar grausigen Umständen geboren, medizinisch nicht versorgt und nicht richtig ernährt, da die Mutter durch ihren schlechten Zustand und der Mangelernährung gar nicht genügend Muttermilch produzieren kann. Diese Welpen erfahren keine Sozialisierung, sehen nichts anderes, als ihren viel zu kleinen Käfig. Sie werden viel zu früh von ihrer Mutter und ihren Geschwister getrennt. Das einzige was diese Welpen kennen lernen sind grausame hartherzige Menschen, das wird sie ihr Leben lang, das meistens sehr kurz ist, begleiten. Die Mutterhündinnen werden unter extrem schlechten Bedingungen gehalten, auch sie sehen ihr ganzes Leben lang nur das Innere ihres auch viel zu kleinen Käfigs. Sie werden regelrecht als Gebärmaschinen benutzt und bei jeder Läufigkeit gedeckt. Sie sind stark unterversorgt und traumatisiert. Welpen und Hündin werden nie einen Arzt sehen, sie werden einfach “entsorgt“ wenn etwas nicht stimmt. Diesen Welpenvermehrer ist es auch egal wenn Erbkrankheiten weiter vererbt werden oder andere Krankheiten, die in Deutschland als ausgerottet gelten, wieder verbreitet werden. Einziges Ziel solcher Vermehrer ist die Gewinnmaximierung. D.h. so viel Welpen wie möglich zu produzieren ohne Geld auszugeben. Solche Welpen werden auch nicht entwurmt, geimpft oder gechipt. Und wenn, sind solche Papiere meistens gefälscht. Verkauft werden diese Welpen auf Parkplätzen und Hinterhöfen meist aus dem Kofferraum eines Fahrzeuges heraus. Ein seriöser Züchter wird so etwas unter keinen Umständen tun. Jeder aus Mitleid gekaufte Welpe führt dazu, dass dutzende Welpen “nachproduziert“ werden und das Leid dieser Tiere nie ein Ende nimmt. Lesen Sie dazu bitte die Geschichte einer Zuchthündin in einer Massenzucht und die Geschichte eines Wühltischwelpen. Sie werden eine Vorstellung bekommen, was damit gemeint ist, aber vielleicht auch die eine oder andere Träne vergießen.
“Wenn ein Sheltie dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.“
So darf es nicht sein !!!

Wir haben Glück,

uns geht es gut!!!

Wühltischwelpen
weiter gehts